Off-line VoIP-Troubleshooting

Erkennung und Lokalisierung von VoIP-Qualitätsproblemen durch passives Monitoring. Innovative QoA- / QoD-Technologie garantiert höchste Effizienz und Kostenersparnis

Für den schnellen Einstieg bei kleinen VoIP-Installationen

Kurzbeschreibung

Schritt 1 (vor Ort durch den Kunden)

  • Erfassung der VoIP-Gespräche durch den Kunden / lokalen Service-Partner vor Ort als .cap-Traces und unter Verwendung von Standard-Tools

  • Messung über definierten Zeitraum (u.a. abhängig von Art und Häufigkeit der Störung)

  • Achtung – nur für kleine VoIP-Umgebungen und kurze Mess-Zeiträume geeignet

Schritt 2 (OZ VoIP Consulting & Services)

  • Import der vom Kunden / lokalen Service-Partner erzeugten .cap-Traces in ein spezielles VoIP-Troubleshooting System (QoA / QoD)

  • Aufbereitung und Auswertung (Analyse, Diagnose, Korrelation) der Daten. Situativ: Überprüfung mittels weiterer, unabhängiger VoIP-Spezialtools

Schritt 3)

  • Bereitstellung eines aussagekräftigen VoIP-Troubleshooting Reports

Darstellung der Ergebnisse

Mit dem Off-line VoIP-Troubleshooting Report wird dem Endkunden eine ausführliche und leicht verständliche Dokumentation an die Hand gegeben, die eine schnellstmögliche Beseitigung der erkannten Fehlerursachen sowie zügige Wiederherstellung des störungsfeien VoIP-Betriebes erlaubt. Im Einzelnen bietet der Report:

  • Grundsätzliche Erläuterung des angewendeten Auswerte-Verfahrens (Quality of Analysis, Quality of Diagnosis)

  • Detaillierte Aufbereitung und adäquate Darstellung (textuell sowie grafisch) der Mess-Ergebnisse, exemplarisch je einmal pro erkannter Fehlerursache

  • Aussagen zu Intensität, Häufigkeit und Gleichzeitigkeit der Störungen (abhängig vom Umfang der bereitgestellten .cap-Traces)

  • Statistische Bewertung der Relevanz der Ergebnisse

  • Nachvollziehbare Erläuterung aller Analysen und Diagnosen einschließlich ihrer Auswirkungen auf die VoIP-Qualität

  • Abschließende Bewertung der Mess-Ergebnisse und Zuordnung zu eindeutigen VoIP-Qualitätsklassen (ausgezeichnet, gut, akzeptabel, grenzwertig bzw. kritisch)

  • Schlussfolgerungen und konkrete Handlungsempfehlungen zur Fehlerbeseitigung

  • Optional: selektive Bereitstellung standardisierter Traces mit den betreffenden Fehlerbildern zur Unterstützung der Fehlerbeseitigung durch Dritte bzw. zur Beweissicherung.

Ihr Nutzen

  • drastische Reduzierung des Aufwandes für Fehlersuche (Stunden / Tage, statt wie bisher oft Wochen / Monate) durch innovative QoA- / QoD-Technologie

  • substantielle Aussagen ob / wann / wo / welche / wie häufig / wie intensiv Probleme mit der VoIP-Qualität aufgetreten sind

  • erstmals systematische Lokalisierung der genauen Ursachen von VoIP-Qualitätsproblemen

  • gezielte Einleitung der richtigen Aktionen zur Störungsbeseitigung durch Klassifizierung möglich (Berücksichtigung des Charakters / der Natur von Störungen)

  • Unmittelbare Erkennung fehlerhafter VoIP-Komponenten durch intelligente Kombination verschiedener Auswertemethoden für die Mess-Daten

  • signifikante Kosteneinsparung durch schnelle Wiederherstellung des störungsfreien VoIP-Betriebes



Vorteile und Alleinstellungsmerkmale

  • Sämtliche Tools / Verfahren sind Hersteller-neutral und System-unabhängig, daher Höchstmaß an Objektivität garantiert

  • Fokus liegt auf Problemerkennung (entscheidende Voraussetzung für effiziente Fehlerbehebung) - andere Verfahren versuchen, die VoIP-Qualität durch Berechnung von Zahlenwerten (Scores) zu beschreiben

  • Kenntnis zahlreicher häufig auftretender, aber auch exotischer Fehlerbilder der unterschiedlichsten Produkte / Systeme

  • Analyse / Diagnose der VoIP-Qualität auf Basis von RTP in hoher zeitlicher Auflösung - Signalisierungsdaten (SIP, H.323, Derivate, proprietäre Protokolle) werden nicht benötigt

  • Verifizierung der Aussagen zu grenzwertigen, besonders jedoch zu kritischen VoIP-Qualitätsproblemen durch mehrere, voneinander unabhängige VoIP-Spezialtools

  • Erkennung selbst latenter, noch nicht hörbarer Störungen der VoIP-Qualität durch höchste Präzision des Messverfahrens (QoA / QoD) ermöglicht proaktive Maßnahmen zur Sicherung eines störungsfreien VoIP-Betriebes

  • Berücksichtigung aller RTP-Pakete sämtlicher, an den Mess-Punkten verfügbarer realer VoIP-Gespräche untermauert zusätzlich statistische Relevanz der Ergebnisse

  • Sensible Daten (Sprache) aus RTP-Paketen werden nicht benötigt – maximaler Datenschutz somit immer gegeben (siehe Datenschutzerklärung)